Zum Inhalt springen.
Zur Themennavigation springen

Ritter für eine Nacht - das Buch

Cover der Taschenbuchausgabe

 

Jan ist sauer auf seine Eltern und beschließt es ihnen mal gründlich zu zeigen. Auf der Klassenfahrt zur Burg Greifenhorst kommt ihm die wunderbare Idee: Er lässt sich heimlich in dem alten Gemäuer einschließen, um dort zu übernachten – da sollen sich mal ruhig alle Sorgen um ihn machen. Jan glaubt natürlich nicht an Geisterspuk. Aber komische Geräusche sind es schon, die da in der alten Burg zu hören sind. Und als Punkt Mitternacht plötzlich ein unheimlicher Ritter vor ihm auftaucht, glaubt er seinen Augen nicht zu trauen ...

 

 

„Jans jungenhafte Mischung aus Mut, Zivilcourage und Selbstbewusstsein siegt über elterliche Macht und muffigen Standesdünkel, ein sympathischer Held, mit dem man sich gern identifiziert.“ (Westfälische Rundschau)